Welche Voraussetzungen gibt es an die Lage der Unterkunft?

Unterkünfte für Flüchtlinge in Österreich sollten nicht allzu abgelegen sein. Die Unterkunft muss eine gute Infrastruktur haben. Täglich notwendige Einrichtungen, wie ein Supermarkt (Greißler sind zu teuer!) und Schulen, sollten zu Fuß oder kostenlos (Schulbus) erreichbar sein. Zwingend notwendig ist eine gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel, damit auch fernere Ziele, wie Beratungsstellen und Ärzte, aufgesucht werden können. Ohne gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr wäre private Mobilitätshilfe nötig. Auch die Möglichkeit in Zukunft Arbeit zu finden, sollte gegeben sein.

Warum ist eine gute Infrastruktur so wichtig?

Flüchtlinge, die Grundversorgung oder Mindestsicherung erhalten, haben sehr knappe finanzielle Mittel. Sie erhalten in Österreich gewöhnlich keine Vergünstigungen im öffentlichen Verkehr und können kein Auto besitzen (sonst können sie aus der Grundversorgung/Mindestsicherung fallen). Daher wäre es für sie nicht leistbar, tägliche längere Wege mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurückzulegen. Fahrräder sind zwar hilfreich, aber keine ganzjährige Lösung. Außerdem kann nicht jede/r (vor allem Frauen) Fahrradfahren.