Wie kann ich einen unbegleiteten minderjährigen Flüchtling aufnehmen?

Für die Möglichkeit unbegleitete minderjährige AsylwerberInnen aufzunehmen werden derzeit Pflegelternsystem in fast allen Bundesländern (außer Kärnten) adaptiert. Mit dem Jahreswechsel konnten bereits rund 100 unbegleitete Minderjährige in österreichische Familien aufgenommen werden, davon die Hälfte in Wien.

Derzeit fehlt jedoch noch ein entsprechender Vermittlungsmechanismus, um diese Unterbringungsform systematisch nützen zu können. Potentielle Eltern sind derzeit noch darauf angewiesen, ihr Kind “selbst zu suchen”. Die Aufnahme des Kindes in die eigene Familie ist nach einer Überprüfung durch die örtlich zuständige Kinder- und Jugendhilfe in den meisten Fällen möglich. Die Familien bekommen den Teilbereich der Pflege und Erziehung aus der Obsorge übertragen, die gesamte Obsorge (gesetzliche Vertretung, Vermögensverwaltung und Entscheidung wo das Kind untergebracht wird) verbleibet beim Kinder- und Jugendhilfeträger.

In manchen Bundesländern werden bereits spezifische Schulungen für die Aufnahme von unbegleiteten minderjährigen AsylwerberInnen angeboten. Zu den Kontakten in den Bundesländern geht es hier.